„Hauptsache es knallt“ im Thüringer Landtag

Unser Flyer- und Aufklbermotiv, mit dem wir für eine progressive Drogenpolitik einstehen, hat es bis in den Thüringer Landtag geschafft. Am 1.9. versuchte der CDU-Abgeordnete Zippel in einer mündlichen Anfrage dem Jugendverband Verantwortungslosigkeit und Drogenverherrlichung vorzuwerfen. Diesen Vorwurf können wir ruhigen Gewissens von uns weisen.
Unsere Stellungsnahme hier:
https://solidthueringenbtw17.wordpress.com/2017/08/24/ueber-eine-pogressive-drogenpolitik-darf-nicht-geschwiegen-werde/

Dabei fordert Zippel ein, dass sich die Landesregierung in die inhaltlichen Ausrichtungen der politischen parteinahen Jugendverbände einzumischen hat. Der Junge hat es mit der Gewaltenteilung verstanden #nicht #facepalm

Dabei ist sein Gebrüll: „Kann denn mal jemand an die Kinder denken!“ von scheinheiliger Doppelmoral geprägt. Denn wenn wir von Suchtbekämpfung reden, schließt das auch gesundheitsgefährdenden legalen Drogen wie Alkohol und Tabak mit ein. Blöd nur, dass sich Zippels eigener Jugendverband, die Junge Union (JU), von der Tabaklobby kaufen lässt und aktiv Werbung für Tabakkonsum macht.
Quelle: http://www.forum-rauchfrei.de/de/2017/06/09/wie-sich-die-junge-union-bei-der-tabakindustrie-bedient/

Für Zippel ist es offensichtlich ein größeres Problem Drogenkonsum mit einer Grafik zu thematisieren, als aktiv fürs Rauchen zu werben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s